und
3
Spenden bisher
3.900 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Wir als Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V. (VKM) reden nicht nur von Inklusion, wir leben sie auch. Bei unseren Angeboten sind alle Menschen eingeladen, egal ob mit oder ohne Behinderung, egal welchen Geschlechts, welcher Orientierung oder kulturellem Hintergrund. Auch unsere Angebote für Kinder sind immer inklusiv, weil wir glauben, dass Vielfalt normal ist und jeder von jedem etwas lernen kann. Und gerade im Kindesalter kann der Same gesät werden, damit eine neue Generation heranwächst, für die die Unterschiedlichkeit der Menschen ganz selbstverständlich ist.

Kinder brauchen die Begegnung mit der Natur, um sich gut entwickeln zu können. Sie benötigen Erfahrungsräume, um sich als selbstwirksam zu erleben und einen Bezug zu ihrer Umgebung herstellen zu können. Die Berührung einer Baumrinde oder weichen Mooses kann weder durch Lektüre noch durch Erfahrungen anderer ersetzt werden. Natürliche Kreisläufe wie die Jahreszeiten lassen sich am besten anhand der Vorgänge „draußen“ in der Natur beobachten und verstehen lernen. Und das funktioniert auch in einer Großstadt wie Duisburg. Die Natur erobert sich Industriegelände wie im Landschaftspark Nord zurück, es gibt Biotope und Parks, das Rheinufer, die Sechs-Seen-Platte, Friedhöfe und brach liegende unbebaute Wiesen, die zum Entdecken und Herumstromern einladen.

Dazu wollen wir, der VKM, einer inklusiven Kindergruppe in der zweiten Woche der Osterferien, die Möglichkeit geben. Die Kinder sollen Naturerfahrungen im urbanen Kontext machen dürfen. Es geht darum, draußen zu sein, in Beziehung zum natürlichen Umfeld zu treten, sich als Teil dieser Umwelt zu erleben und auch mal schmutzig werden zu dürfen. Kinder brauchen Freiräume, um sich und ihre Umwelt entdecken zu können.  Nur so kann ein Bewusstsein für den Wert, den die Natur für uns Menschen darstellt und wie wichtig es ist, sie zu bewahren, geweckt werden.

Die Entdeckungstouren durch die Stadt werden mit dem Öffentlichen Personen Nahverkehr durchgeführt und so viele Strecken wie möglich zu Fuß zurückgelegt. So lernen die Kinder sich in der Stadt zu orientieren und Spiel- und Erlebnisräume zu entdecken. Gleichzeitig findet eine Heranführung an nachhaltiges, ökologisches Handeln statt.

Teil unseres Konzeptes ist es außerdem, den Kindern auch einen Bezug zu ihrem Essen zu vermitteln. Egal ob vegetarisch oder nicht wird doch über die Nahrungszubereitung und –aufnahme deutlich, dass der Mensch abhängig von der Natur und selbst Teil der Natur ist. So wird gemeinsam überlegt, welche Obst- und Gemüsesorten gerade Saison haben und welche Abfälle auf dem Kompost gut aufgehoben sind und welche nicht. 

Projektort: Neuenhofstr. 61, 47055 Duisburg, Deutschland

Ansprechpartner:

A. Günther

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden